23. Oktober 2016 bis 5. März 2017

"Drogerie Reklamewelten"

Die Ausstellung "Reklamewelten" führt in die faszinierende Reklamewelt der 20er bis 60er Jahre und wirft dabei einen spannenden Blick auf gesellschaftliche Entwicklungen und die Anfänge der Konsumwerbung.

Führungen durch die Ausstellung ein letztes Mal (!) am Sonntag, 5. März im Rahmen des "Kleinen Geburtstagsfestes" um 12.30 Uhr und um 15.30 Uhr!
In der unterhaltsamen Führung erzählt der Ausstellungsmacher Bernd Schönebaum auch einige amüsante Anekdoten zur Entstehungsgeschichte der Ausstellung und berichtet informativ über seine Recherchen zu einzelnen Exponaten. Um eine Anmeldung zur Führung unter 05037-300060 oder info@badrehburg.de wird gebeten. Die Führung ist im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten.

Über 120 originale Werbetafeln aus den 20er bis 60er Jahren - darunter viele bekannte, aber auch verschwundene Marken aus dem Drogeriegeschäft - laden in dieser Sonderausstellung "Drogerie Reklamewelten" zu einer mitreißenden und unterhaltsamen Reise in eine vergangene analoge Reklamewelt ein. Auf besonders anschauliche Weise dokumentieren sie die Entwicklung der Konsumwerbung - von der Vorkriegszeit über die Zeit der Mangelwirtschaft in den Nachkriegsjahren bis hin zum Wirtschaftswunder - und geben gleichzeitig einen spannenden Einblick in die Gesellschaft der jeweiligen Zeit - ihre Botschaft ist dabei oftmals erstaunlich aktuell.
Die Ausstellung ist eine Ausstellung für alle Generationen, in der es für jeden, ob jung oder alt, Bekanntes und Unbekanntes wieder bzw. neu zu entdecken und zu bestaunen gibt.
Romantik Bad Rehburg, Neues Badehaus

Sonderausstellung. Eintritt: 3,00 EUR.
Kinder bis 12 Jahre frei. Kombiticket "Reklamewelten und Dauerausstellung": 5,00 EUR

Reklame

Seit 4.11.2015 als Dauerausstellung

"Bad Rehburg - seit 1690"

Texte und Bilder zur Geschichte Bad Rehburgs

Ein munteres Treiben von „Ausländern“ muss am Rehburger Brunnen bereits 1690 geherrscht haben, als der Rehburger Amtmann Arens seine vorgesetzte Dienstbehörde von der Quelle in Bad Rehburg und deren heilkräftiger Wirkung in Kenntnis setzte. Arens Brief wird heute quasi als „Geburtsstunde“ Bad Rehburgs angesehen. 325 Jahre sind seitdem vergangen und sowohl „munteres Treiben“ als auch „Heilkräfte“ sind im weitesten Sinne die prägenden Faktoren in dem kleinen Ort geblieben.

Wie sich diese durch die Jahrhunderte gezogen haben, welche Chancen Bad Rehburg hatte, welche Schwierigkeiten sich ergaben und wie findig die Bad Rehburger vielem trotzten – kurzum: die Geschichte des Ortes – wird in dieser Ausstellung in der „Romantik Bad Rehburg“ dargestellt. „Bad Rehburg – seit 1690“ macht in der Wandelhalle der historischen Kuranlage die Geschichte des kleinen Ortes lebendig.

Die Ausstellung wurde vom Förderverein historische Badeanlage Bad Rehburg e.V. entwickelt und mit Unterstützung des Landschaftsverbands Weser-Hunte e.V. realisiert.
Romantik Bad Rehburg, Wandelhalle

Eintritt frei

Tafel Arens

Logo Förderverein