Diese Seite drucken

Veranstaltungen

Kartenvorverkauf /-reservierung

 

Liebe Gäste,
der Kartenvorverkauf findet direkt über die "Romantik Bad Rehburg" statt, Sie können ihre Karten per Telefon oder Mail zum Vorverkaufspreis bei uns reservieren und an der Abendkasse (spätestens 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn) abholen. Natürlich können Sie auch direkt während der Öffnungszeiten die Karten bei uns abholen. Reservierungen für die "Weltklassik-Reihe" können Sie weiterhin auch direkt bei der Veranstalterin vornehmen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen viel Vergnügen!


"Auf einen Kaffee in der Romantik": Kultur aus der Romantik im Video finden Sie unten auf dieser Seite...


Kommende Veranstaltungen...

 

Liebe Gäste,

auch in diesem Jahr ist so manches anders…

 

In dieser Übersicht finden sie unsere geplanten Veranstaltungen für die nächsten Wochen.

Es ist aktuell nicht absehbar, was in welcher Form tatsächlich stattfinden wird. Für alle Veranstaltungen wird eine Reservierung erforderlich sein. Die Anzahl verfügbarer Plätze ist begrenzt. Bitte informieren Sie sich kurz vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin in der Romantik Bad Rehburg bzw. auf dieser Homepage über die dann geltenden Modalitäten!

Kommen Sie nicht, wenn Sie sich "krank fühlen", denken Sie bitte an Ihren Mund-Nasen-Schutz (den Sie während der Veranstaltung nicht tragen müssen) und halten Sie die Abstands-und Hygieneregeln ein. Vielen Dank für ihr Verständnis und eine schöne Veranstaltung!

Aktueller "Corona"-Hinweis: Ein negativer Schnell-Test oder ein ensprechender Nachweis (geimpft, genesen) zum Einlass in die Veranstaltung ist z. Zt nicht notwendig (- außer bei den Konzerten der "Weltklassik"!). Bis zum Einnehmen des Sitzplatzes ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen (Stand 2.6.2021).

 

Alles Gute!

Ihr Team der „Romantik Bad Rehburg“

 


 

2021 - die geplanten Veranstaltungen..

 


 

Samstag, 10. Juli 2021, 19.30 Uhr

Claudia Michelsen liest „Marlene Dietrich“

 

Logo Förderverein
Claudia_Michelsen_Foto_Stefan_Klüter

„Sag mir, wo die Blumen sind...“ - Erinnerungen an und von Marlene Dietrich

Marlene – Ikone der Filmgeschichte, Vamp und Diva: Es sind immer dieselben Legenden, die mit dem Namen Marlene Dietrich verbunden werden. Diese Schauspielerin war widersprüchlicher, moderner und kompromissloser als jeder andere Hollywoodstar. Doch was diese Frau so außergewöhnlich machte, zeigt sich erst, wenn sie in ihrer Zeit gesehen wird. Mit ihrer Lesung stellt Claudia Michelsen das Leben einer Frau vor, die sich ein Leben lang systematisch dem Zugriff entzog und immer noch Rätsel aufgibt. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Förderverein historische Badeanlage Bad Rehburg e.V.. Eintritt: € 20,-. Reservierung notwendig.

 


Freitag, 16. Juli 2021, 17 Uhr:

„Beethoven & Beyond“

 

Foto Pacewicz und Zuzanski

Kammerkonzert mit Violine und Klavier.

Artur Pacewicz (Klavier) und Pawel Zuzanski (Violine) geben Werke von Ludwig van Beethoven, Witold Lutoslawski und Karol Szymanowski.

Eine Veranstaltung des Förderverein historische Badeanlage Bad Rehburg e.V. im Rahmen des

Logo Niedersachsen dreht auf

Projekts "Bad Rehburger Sommer Klassik". Gefördert durch den Landschaftsverband Weser-Hunte e.V. mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Niedersachsen dreht auf!“ des Landes Niedersachsen. Eintritt frei! Reservierung notwendig.

 

 


Samstag, 17. Juli 2021 um 17 Uhr

"Weltklassik am Klavier - Chopin pur!"

ALEXEY LEBEDEV mit CHOPIN

 

Foto von Alexey Lebedev. c Hak Soo Kim

Chopins Variationen über „Là ci darem la mano“ op. 2 ist ein Duett, das Don Giovanni und Zerlina im 1. Akt von Mozarts Oper Don Giovanni gesungen haben. Es ist genau dieses Werk, welches Robert Schumann zu dem berühmten Ausruf „Hut ab, Ihr Herren, ein Genie!“ inspirierte. Die Schönheit der musikalischen Werke Chopins ist außergewöhnlich! Seit seinen ersten Kompositionen wie dem Rondo op. 1 (1825) und der ersten Klaviersonate op. 4 (1828) zeigte Chopin der damaligen Welt, dass er sich zu einem Wunder der Musikgeschichte entwickelte. Wie immer ganz brilliant, aber auch sehr berührend, nur die allerschönsten Gefühle vertonend, klingen seine Rondos op. 1, op. 5 und op. 16. Die vier Mazurken op. 17 stehen dem an emotionaler Verzauberung nicht nach. Hingegen sind die Rondos sowie Variationen voller Virtuosität und Faszination, und deren tänzerische Elemente verspüren eine vitale Freude.

Eintritt: Erwachsene: 25,- €; Studierende: 15,- €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei. Reservierung notwendig. Eine Veranstaltung der "Weltklassik am Klavier".

Für dieses Konzert ist der Nachweis eines negativen Schnell-Tests oder ein ensprechender Nachweis "geimpft, genesen" zum Einlass in die Veranstaltung notwendig!


Freitag, 23. Juli 2021, 20 Uhr

Frank Grischek & Ralf Lübke: „Wind, Meer und Sterne“

 

Logo KulTour neu
Foto von Grischek & Luebke. Foto Robert Grischek

Frank Grischek, der so herzzerreißend und sehnsuchtsvoll Akkordeon spielt und Ralf Lübke, der mit seiner Stimme jedem Song, ob eigene oder fremde Komposition, eine tief berührende Note verleiht, präsentieren den perfekten Abend – ein Konzert von Wind, Meer und Sternen. Aber es will nicht klappen, denn einer stänkert immer. Und so erweitert sich die sehnsuchtsvolle Grundstimmung des Abends um Dialoge, die immer wieder darauf zielen, den anderen schlecht darstehen zu lassen, um sich selbst ins rechte Licht zu setzten.

Die beiden Musiker spielen Stücke von Meer und Wind in eigenen Balladen, Walzern, Britpop und fetzigen Instrumentals, aber auch Coversongs von Billy Bragg, R.E.M. und Robbie Williams. Neben der anspruchsvollen, handgemachten Musik mit Akkordeon, Gitarre und zwei Stimmen suchen ihre verbalen „Freundlichkeiten“ ihresgleichen und machen den Abend dabei höchst unterhaltsam.

Eine Veranstaltung des Vereins „KulTour Rehburg-Loccum e.V. Weitere Infos: /www.kultur-verein.de/

EINTRITT: Vorverkauf: 18,00 € / erm.* 10,00 €. Abendkasse: 20,00 € / erm.* 12,00 €. Reservierung notwendig.

 


Mittwoch, 18.8., 15 Uhr

Klassik am Nachmittag: „Alte Meister“

 

Symbolbild Klassik am Nachmittag

In entspannter Atmosphäre bringt Michael las Casas dos Santos Interessierten die „Welt der klassischen Musik“ nahe. Zu ausgewählten Musiktiteln berichtet er allerhand Wissenswertes. Eine Veranstaltung des Seniorenbeirats. Eintritt frei. Reservierung notwendig.

 


Samstag, 21. August 2021, 17 Uhr
Weltklassik am Klavier. Ein russischer Schatz: Jahreszeiten und Bilder einer Ausstellung!

MIKHAIL MORDVINOV am Klavier mit Werken von TSCHAIKOWSKY und MUSSORGSKY

12_02_2019_Mikhail Mordvinov (c) Thomas Peter

“Die Musik von Mussorgski würde ich gerne zum Teufel schicken!” - so Tchaikowsky über seinen Zeitgenossen. Tatsächlich sind die zwei großen Meister wie Parallelwelten, deren Ästhetik wenig miteinander zu tun hat. Auch dimensional unterscheiden sich beide Zyklen stark: für die orchestralen "Bilder einer Ausstellung" muss man sämtliche Möglichkeiten eines Flügels ausschöpfen, während "Die Jahreszeiten" eher als Hausmusik, technisch weniger anspruchsvoll, gedacht sind. Dabei können beide Werke als Musterbeispiele für Programmmusik dienen und sind aus unserer Zeitperspektive umso interessanter, da es in ihnen doch viel Gemeinsames zu entdecken gibt, abgesehen davon, dass sie fast gleichzeitig um 1875 entstanden sind.

Eintritt: Erwachsene: 25,- €; Studierende: 15,- €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei. Reservierung notwendig. Eine Veranstaltung der "Weltklassik am Klavier".

Für dieses Konzert ist der Nachweis eines negativen Schnell-Tests oder ein ensprechender Nachweis "geimpft, genesen" zum Einlass in die Veranstaltung notwendig!


Freitag, 3. September 2021, 20 Uhr

„Les Troizettes - Ein Trio wider Willen“

Logo KulTour neu

 

Les_Troizettes_Foto_Frauelein_Fotograf

Was macht eine Geigerin mit einer widerspenstigen Pianistin, die sie nicht begleiten will, weil sie sich für ein Solokonzert engagiert glaubt? Wie geht man mit einer cholerischen Cellistin um, die sich nicht mit ihrer Bassstimme begnügen will, sondern lieber Opernarien schmettert? Diese und andere divenhafte Eigenarten sorgen an diesem Abend für Trubel. Erleben Sie ein ungewöhnliches Klassikkonzert voller Überraschungen!

Eine Veranstaltung des Vereins KultTour Rehburg-Loccum e.V. Eintritt: VVK: € 18,- / erm.* € 10,-. AK: € 20,- / erm.* € 12,-.

Weitere Infos: /www.kultur-verein.de/

 


Samstag, 4. September 2021, 19 Uhr

Logo Förderverein

„Bad Rehburger Sommer Klassik“

Illumination Gebäude

Ein sommerliches Konzert mit der der Sopranistin Katharina Kühn u.a.

Klassische Unterhaltung mit bekannten Stücken aus Oper und Operette unter den Linden im Park der Anlage mit festlicher Illumination.

Logo Niedersachsen dreht auf

Eine Veranstaltung des Fördervereins historische Badeanlage Bad Rehburg e.V. im Rahmen des Projekts "Bad Rehburger Sommer Klassik". Gefördert durch den Landschaftsverband Weser-Hunte e.V. mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Niedersachsen dreht auf!“ des Landes Niedersachsen. Eintritt frei! Reservierung notwendig.

 


Sonntag, 5. September 2021 10 bis 17 Uhr

Geschichte(n) & Kultur entdecken

Gästefüher im Park

Märchen, Promenaden, unterhaltsame Führungen, Kunst und Kultur in der Romantik Bad Rehburg. Ein vielfältiges Programm zum Mitmachen und Genießen in Kooperation mit der VHS Nienburg.

 

Markus Veith als Wilhelm Busch

Darin u.a.: „Kein Röslein ohne Läuschen“

Ein Parkspaziergang mit Wilhelm Busch

Im Park trifft man bisweilen komische Käuze. An diesem Tag Wilhelm Busch, der zu einem gemeinsamen Spaziergang im Grünen einlädt. In humorvollen Reimen plaudert er aus seinem Leben, von seiner Arbeit, dem Schreiben und Malen. Er philosophiert über die Natur und lässt einige Figuren seiner Bildergeschichten lebendig werden: Max und Moritz, Balduin Bählamm, der Maulwurf, der Vogel auf dem Leim u.a. sorgen für ein besonderes Park-Erlebnis.

 


Dienstag, 7. September 2021, 19.30 Uhr
„Wenn Hitler tot ist, tanzen wir“ – Lesung mit Heinrich Thies

Die Lebensgeschichte von Hilde Meyerhoff, die eigentlich Else Hunt heißt, erzählt Heinrich Thies in seinem Buch „Wenn Hitler tot ist, tanzen wir“ – und liest daraus. Eine Veranstaltung der Arbeitsgruppe Stolpersteine Rehburg-Loccum. Eintritt frei. Reservierung notwendig. Weitere Informationen: www.stolpersteine-rehburg-loccum.de

 


Samstag, 18. September 2021, 17 Uhr

„Weltklassik am Klavier - Bach - Die Goldberg Variationen!“
 

Luzia Borac

LUIZA BORAC am Klavier.

Die Goldberg-Variationen sind eins der bedeutendsten Werke der Musikgeschichte, und eins der wichtigsten Beispiele für die Variationsform des Barock. Das Klavierwerk basiert auf einer wunderbaren Arie, die aus dem zweiten Anna Magdalena-Notizbuch stammt, gefolgt von 30 Variationen, die im Stil, emotionalen Inhalt und in der Technik einzigartig in Bachs Schaffen sind. Das 1741 veröffentlichte Werk ist nach Johann Gottlieb Goldberg benannt, der erste Interpret dieses Werkes.
Große Pianisten des 20. Jahrhunderts wie Ferruccio Busoni, Alexander Siloti und Dinu Lipatti hinterließen legendäre Aufnahmen mit Klaviermusik von Bach. Auch als Komponisten ließen sie sich von der Musik Johann Sebastian Bachs inspirieren und bearbeiteten für Klavier einige seiner schönsten Werke wie das Präludium oder die bekannte Arie 'Schafe können sicher weiden'.

Eintritt: Erwachsene: 25,- €; Studierende: 15,- €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei. Reservierung notwendig. Eine Veranstaltung der "Weltklassik am Klavier".

Für dieses Konzert ist der Nachweis eines negativen Schnell-Tests oder ein ensprechender Nachweis "geimpft, genesen" zum Einlass in die Veranstaltung notwendig!


Sonntag, 19. September 2021

„Oben ohne“ - Roadster- und Oldtimer-Treffen

09_2019_Bad Roadster 2_Foto_Ney-Janssen

Das Dröhnen der Motoren von Roadstern und Oldtimern wird an diesem Sonntag erneut im Park der Anlage zu hören sein. Zum Roadster-Treffen sind alle eingeladen, die „oben ohne“ ankommen – und etliche mehr dazu. Und wer möchte, kann gerne auf dem Rasen sein Picknick verzehren. Park der Anlage. Eintritt frei.

 


Freitag, 24. September 2021, 19.30 Uhr!

Matthias Brodowy: „Keine Zeit für Pessimismus“

 

Brodowy_Pessimismus_Tomas Rodriguez
Logo Förderverein

Dieser Kabarettabend ist ein klares Ausrufezeichen für alle, die auch dann noch ein Apfelbäumchen pflanzten, wenn morgen die Welt unterginge. Entweder im Garten oder virtuell vom Sofa aus. Geht ja heute alles auch online und im Netz ist sowieso die Hölle los. Also: Aufbruch! Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, gilt ein Grundsatz: Keine Zeit für Pessimismus!

Eine Veranstaltung des Fördervereins historische Badeanlage e.V.. Eintritt: € 20,-. Reservierung notwendig.

 

 


Dienstag, 5. Oktober 2021, 19.30 Uhr

„Die Ermittlung“ – eine Lesung

Den ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess hat der Autor Peter Weiss als Grundlage für sein Theaterstück „Die Ermittlung“ genommen. Auszüge daraus lesen Mitglieder des Arbeitskreises Stolpersteine Rehburg-Loccum. Eintritt frei. Reservierung notwendig. Weitere Informationen: www.stolpersteine-rehburg-loccum.de

 


Freitag, 15. Oktober 2021, 20 Uhr

Moritz Netenjakob: „Das Ufo parkt falsch!“

Moritz Netenjakob Foto Britta Schüßling

Das Beste und Neueste vom Ein-Mann-Ensemble.

Der Comedian, Grimme-Preisträger und Schriftsteller Moritz Netenjakob präsentiert seinen perfekten Mix aus komischen

Logo Kultourverein

Beobachtungen, verrückten Einfällen und liebenswerten Figuren: Die Ufo-Attacke wird von Grönemeyer, Lindenberg und Calmund abgewehrt, der Fußballreporter erzählt Hänsel und Gretel, deutsche Intellektuelle, türkische Fundamentalisten sorgen für den Kulturen-Clash. Wer Moritz Netenjakob noch nicht kennt, hat bestimmt schon über seine Texte gelacht – in den Sendungen „Switch“, „Wochenshow“, „Stromberg“ oder „Pastewka“. Intelligenter Humor und Lachtränen gehören bei ihm zusammen.

VVK: 18,00 € / erm.* 10,00 €. AK: 20,00 € / erm.* 12,00 €. Reservierung notwendig. Eine Veranstaltung des KulTour Rehburg-Loccum e.V.

 


Samstag, 16. Oktober 2021, 17 Uhr

„Weltklassik am Klavier - Des Dichters Herz!“
 

Sofja Guelbadamova

SOFJA GÜLBADAMOVA am Klavier mit Werken von VON ZEMLINSKY, CHOPIN und GRIEG.
Dieses Programm könnte man mit dem von Schumann geprägten Begriff «poetische Musik» umschreiben. Der Ursprung der Albumblätter wurzelt darin, dass - neben Gedichten und Widmungen - auch kleine Musikstücke in Poesiealben eingetragen wurden. So entstammen die Lieder ohne Worte Felix Mendelssohns ebenfalls solchen Alben, auch wenn der Komponist jegliche Wortunterlegung stets abstritt. Wie er an einen Verwandten schrieb: «Die Leute beklagen sich gewöhnlich, die Musik sei vieldeutig, es sei so zweifelhaft, was sie sich dabei zu denken hätten, und die Worte verstände doch ein jeder. Mir geht es aber gerade umgekehrt. Und nicht blos mit ganzen Reden, auch mit einzelnen Worten, auch die scheinen mir (...) so unbestimmt, so mißverständlich im Vergleich zu einer rechten Musik, die einem die Seele erfüllt mit tausend bessern Dingen als mit Worten.» Eintritt: Erwachsene: 25,- €; Studierende: 15,- €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei. Reservierung notwendig. Eine Veranstaltung der "Weltklassik am Klavier".

Für dieses Konzert ist der Nachweis eines negativen Schnell-Tests oder ein ensprechender Nachweis "geimpft, genesen" zum Einlass in die Veranstaltung notwendig!


Mittwoch, 20. Oktober 2021, 15 Uhr

Klassik am Nachmittag „Wunschkonzert: Operette“

KlassikNachmittag_Vignette

In entspannter Atmosphäre bringt Michael las Casas dos Santos Interessierten die „Welt der klassischen Musik“ nahe. Zu ausgewählten Musiktiteln berichtet er allerhand Wissenswertes. Eine Veranstaltung des Seniorenbeirats. Eintritt frei. Reservierung notwendig.

 

 


Freitag, 29. Oktober 2021, 19.30 Uhr
Swinging Jazztage: „BOOGIELICIOUS

10_2020_Boogielicious (Trio) Pressefoto 2017_c_David_Herzel

„Boogielicious“ mit Eeco Rijken Rapp (Klavier, Gesang) und David Herzel (Schlagzeug) ist an diesem Abend mit Bertram Becher an der Blues Harmonika zu erleben. Die drei Musiker bestechen durch ihre unglaubliche Virtuosität, die Einzigartigkeit ihres Repertoires und überzeugen mit ihrem brillanten Zusammenspiel und viel Spielfreude. Wie der Bandname schon andeutet: Köstlicher Boogie Woogie

Eintritt: € 20,-. Reservierung notwendig.

 


Samstag, 30 Oktober 2021, 19.30 Uhr

Swinging Jazztage: „ANKE ANGEL“

10_2020_anke angel presse_Foto_Klaus Schube

Die Niederländerin Anke Angel, die „First Lady of Boogie Woogie“, gestaltet den Samstagabend in der Romantik. Die Pianistin und Sängerin sprüht in ihren Konzerten vor Energie. Schwungvoller Jazz und mitreißender Boogie Woogie bestimmen den Abend. Aber auch Eigenkompositionen, jazzige Balladen und Stücke im Stil eines Oscar Peterson oder Errol Garner machen das Konzert mit Anke Angel zu einem besonderen Erlebnis. Ob im weißen Hosenanzug mit knallroten Highheels oder im glitzernden Paillettenkleid: sie kokettiert mit dem Publikum, erklärt den Unterschied zwischen männlichem und weiblichem Boogie und beweist ihre Kraft mit Liegestützen vor dem Klavier: jederzeit eine gute Figur. Eintritt: € 20,-. Reservierung notwendig.

 

 


Samstag, 6. November 2021, 19.30 Uhr

„Zwei Waagerecht“

Schauspieler Markus Veith und Kirsten-Annika Lange

Eine Rätsel-hafte, ungewöhnliche Liebesromanze

Ein Zwei-Personen-Stück mit witzigen Wortspielen und geistreichen Dialogen: Zwei äußerlich solide, aber innerlich vereinsamte Menschen, ein Mann und eine Frau, begegnen sich im leeren Zugabteil. Beide haben genug Schutzwälle um sich herum errichtet, doch die Vorliebe beider für Kreuzworträtsel bringt sie zaghaft miteinander ins Gespräch. Je mehr Rätsel gelöst werden, um so flüssiger wird das Gespräch und umso mehr Einblicke hinter die Fassaden werden gestattet - mit ungeahnten Folgen.

Eintritt: 15,-. Reservierung notwendig.

 


Samstag, 20. November 2021, 17 Uhr

„Weltklassik am Klavier - Impromptus und Beethovens Schönste!“
 

Katie Mahan (c) Sascha Funke, Berlin

KATIE MAHAN am Klavier mit Werken von SCHUBERT, BEETHOVEN, DEBUSSY, LISZT und GERSHWIN
Mozarts Sonate K. 311 wurde 1777 in Augsburg komponiert. Der dritte Satz dieser Sonate erinnert stark an das Thema des 21. Klavierkonzertes. Beethovens vorletzte und herrlich erbauliche Sonate wurde 1821 in Form einer Fantasie geschrieben. Das Fehlen einer Widmung gab zu der Vermutung Anlass, dass der musikalische Inhalt des Werkes zu persönlich sei, um die Zueignung an einen anderen zu gestatten. Es wurde vertreten, die Sonate sei als „Dankgesang eines Genesenen an die Gottheit“ aufzufassen. Schubert komponierte seine Impromptues in Wien im Jahre 1827. Es gelang ihm mit Leichtigkeit, seine Liebe zur Natur in kostbare Miniaturen zu übertragen. Katie Mahan transkribiert virtuos und dem Stil den Originals entsprechend - und zeigt uns hier eine oder mehrere jazzige Kostbarkeiten von Gershwin, die er als erster in die Konzerthallen brachten.

Eintritt: Erwachsene: 25,- €; Studierende: 15,- €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei. Reservierung notwendig. Eine Veranstaltung der "Weltklassik am Klavier".

Für dieses Konzert ist der Nachweis eines negativen Schnell-Tests oder ein ensprechender Nachweis "geimpft, genesen" zum Einlass in die Veranstaltung notwendig!


Freitag, 17. Dezember 2021, 19.30 Uhr
“Nordic-Christmas-Konzert“

Band Blum Haugaard Foto StadtRehburgLoccum

Mit Helene Blum, Harald Haugaard & Band

Seit etlichen Jahren laden Helene Blum & Harald Haugaard Gäste zur ”Nordischen Weihnacht” auf Bühnen in Dänemark, Deutschland und Österreich, zur Begeisterung des treuen Publikums. Mit geballtem musikalischen Können erklingen herzliche Lieder und feurige Tänze zur Weihnacht. Auf diese unvergleichliche Weise lassen sie nordische Weihnachts- und Wintertraditionen aufleben und bringen Licht und Wärme in die Kälte und Dunkelheit der Jahreszeit. Das Weihnachtskonzert schöpft das Beste aus dem Repertoire und bündelt es zu einem Strauß traditioneller und neu komponierter Klänge. Eine Veranstaltung des Fördervereins. Eintritt: € 20,-. Reservierung notwendig.

 


Samstag, 18. Dezember 2021, 17 Uhr

„Weltklassik am Klavier - Händelvariationen!“
 

Artem Yasinskyy (c) Jeffrey Holmes

ARTEM YASYNSKYY am Klavier mit Werken von HÄNDEL, BRAHMS und SCHUBERT
Die Aria aus Händels Suite B-Dur, selbst ein Variationswerk, inspirierte Brahms zu „Variationen und Fuge über ein Thema von Händel". Das Werk endet in einer groß angelegten Fuge, die mit einer triumphalen Steigerung abschließt. In der Kunst der Variation stellt sich die klangliche und technische Entwicklung des Pianos besonders eindrücklich dar. Brahms widmete das Werk Clara Schumann, nannte es Verlegern gegenüber sein „Lieblingswerk" und spielte es selbst häufig. Doch als Clara es in seiner Anwesenheit öffentlich spielte, kränkte er sie mit der Bemerkung, dass er es nun nicht mehr hören könne, und dass es ihm überhaupt schrecklich sei, etwas von sich hören zu müssen- und untätig dabei zu sitzen. Schuberts Klaviersonate in D-Dur (D 850) entstand 1825 während eines dreiwöchigen Aufenthalts in Gastein. In ihrem Klang spiegeln sich Schuberts Eindrücke von der unvergleichlichen Schönheit der Alpen wider.

Eintritt: Erwachsene: 25,- €; Studierende: 15,- €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei. Reservierung notwendig. Eine Veranstaltung der "Weltklassik am Klavier".

Für dieses Konzert ist der Nachweis eines negativen Schnell-Tests oder ein ensprechender Nachweis "geimpft, genesen" zum Einlass in die Veranstaltung notwendig!


Silvester, Freitag, 31. Dezember 2021, 17 Uhr

„Weltklassik am Klavier - Chaconne und Tannhäuser!“
 

Maya Ando c JoTitze

MAYA ANDO am Klavier mit Werken SCHUMANN, BACH, BEETHOVEN, SKRJABIN und LISZT
Schumanns "Papillons" sind inspiriert durch den Roman "Flegeljahre" von Jean Paul: Zwillingsbrüder verlieben sich in die gleiche Frau. Auf einem Maskenball tanzen sie wie Schmetterlinge (Papillons) umeinander. Ein musikalisches Abschiedssignal, das die "Papillons" beendet, eröffnet auch die Abschiedssonate "Les Adieux". Sie verarbeitet die schmerzliche Trennung Beethovens von seinem Patron, dem Kaiser Rudolph von Österreich. Bachs "Chaconne d-moll" führt eine traditionsreiche Form zu neuen Höhen, indem sie auf einem schlichten Bassmodell einen ganzen Kosmos errichtet. Busoni überführt dieses barocke Violinsolo in einen romantischen Klangrausch. Liszt transkribierte insgesamt 15 Werke von Wagner. Besonders liebte er die "Tannhäuser"-Ouvertüre, so dass er dieses Werk auswählte, um die Klangvielfalt eines neuen Chickering-Flügels vorzustellen. Eintritt: Erwachsene: 25,- €; Studierende: 15,- €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei. Reservierung notwendig. Eine Veranstaltung der "Weltklassik am Klavier".

Für dieses Konzert ist der Nachweis eines negativen Schnell-Tests oder ein ensprechender Nachweis "geimpft, genesen" zum Einlass in die Veranstaltung notwendig!

 



"Auf einen Kaffee in der Romantik" - Kulturhäppchen aus Bad Rehburg im Video

 

Als Alternative zu Präsenzveranstaltungen haben wir im März 2021 das Projekt „Auf einen Kaffee in der Romantik...“ realisiert. In fünf Episoden werden unterschiedliche Künstler*innen aus Niedersachsen vorgestellt. Dabei können die Zuschauenden Ausschnitte aus dem Bühnenprogramm der jeweiligen Akteure sehen - und lernen die vorgestellten Künstler*innen in einem Interview zu ihrer aktuellen Situation und ihren Zukunftsplanungen kennen.

Das Projekt „Auf einen Kaffee…“ ist in Kooperation von Förderverein und Romantik Bad Rehburg entstanden. Gefördert wurde es vom Landschaftsverband Weser-Hunte e.V. mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Niedersachsen dreht auf!“ des Landes

Logo Niedersachsen dreht auf

Niedersachsen - umgesetzt wurde es von SUHR VT.

 

Hier geht es zu den Episoden (- link zu YouTube):

 

Logo Förderverein

 

Viel Vergnügen beim Ansehen – und auf bald "live" in der Romantik Bad Rehburg.